Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.

Uzin Utz AG

Haben Sie Fragen?

Wir helfen gerne.

[UU Germany] Flyout

Beratung

Uzin Utz Zentrale

E-Mail Support

Standorte

Uzin Utz in Ihrer Nähe

Anfahrt

Dieselstraße 3
89079 Ulm
Uzin Utz AG
Startseite

Haben Sie Fragen?

Wir helfen gerne.

[UU Germany] Flyout

Beratung

Uzin Utz Zentrale

E-Mail Support

Standorte

Uzin Utz in Ihrer Nähe

Anfahrt

Dieselstraße 3
89079 Ulm

Geballte Bodenkompetenz im Orange Campus - "Erfolg braucht guten Boden"


Unter dem Motto „Erfolg braucht guten Boden“ sind wir, die Uzin Utz Group, seit dem Jahr 2014 als Sponsoringpartner intensiv mit dem Basketball-Bundesligisten „ratiopharm ulm“ verbunden und waren als Ankerpartner am imposanten Bauprojekt Orange Campus beteiligt. Wir möchten unsere Nähe und Verbundenheit zur Region leben und so lag uns dieses Projekt unseres Partners besonders am Herzen. Beim Basketball kommt es auf Dynamik, Emotion und Motivation an und darauf, stets das Beste zu geben. Das sind Tugenden, die hervorragend zu unserem Unternehmen und dem Anspruch passen, unseren Kunden die beste Expertise in Sachen sicherer Bodenverlegung zu bieten.

Auf dem 18.000 m² großen Gelände des ehemaligen Donaubads verwirklichte der Ulmer Basketballverein BBU'01 gemeinsam mit dem Ulmer Architekturbüro Scheer+Klimke AG eines der größten Trainings- und Leistungszentren im Basketball in ganz Europa. Amateure, Nachwuchsspieler und die Profis des Bundesligisten ratiopharm ulm trainieren seit der Eröffnung am 18. September 2020 in den neuen Räumlichkeiten. Gleichzeitig wurde der Orange Campus als Treffpunkt für die Bürger aus der Region erbaut, der viele flexible Nutzungen vereint. Auf rund 12.500 m2 Nutzfläche bietet er drei Trainingshallen, ein Foyer mit Fan-Shop, Innen- und Außengastronomie, ein Fitnesscenter inklusive Sauna- und Wellnessbereich auf drei Etagen sowie Büros, Tagungs- und Konferenzräumen auf sechs Etagen. In einem frei zugänglichen Outdoor-Sportpark gibt es Freiflächen für Basketball, Fitness und Yoga. Folglich wurden die Bodenbeläge und passenden Verlegesysteme individuell für die unterschiedlichen Anforderungen ausgewählt. Ob fugenlose PU-Beschichtung, Fliesen, Textil- oder Designbeläge auf der 5.000 m2 schnell trocknenden Spachtelmasse und dem feuchteresistenten Estrich – die Großbaustelle musste schnell und zuverlässig funktionieren.

Passende Produkte, viel Know-how und die gute Abstimmung von Planern, Fachberatern und Handwerkern ermöglichte die termingerechte Ausführung. Mit unseren Marken Uzin, Codex, Arturo und mit dem Hersteller für LVT-Designbodenbeläge Project Floors waren wir von Anfang an mit gebündelter Bodenkompetenz dabei, unterstützt durch die professionellen Arbeiten der regionalen Bodenfachbetriebe. In den kommenden Abschnitten möchten wir einen Einblick in dieses erfolgreiche Miteinander geben.

"Wir sind stolz, dass wir das Projekt Orange Campus mit unserer Leidenschaft für guten Boden unterstützen konnten und danken unseren Partnern für das Vertrauen und die erfolgreiche Zusammenarbeit", Philipp Utz, Vorstandsmitglied der Uzin Utz AG.

Bildmaterial (v.l.n.r.): 1-5 Roland Halbe, 6,8 Project Floos/Krischer Fotografie, 7 BBU'01; Titelbild: Roland Halbe

Unsere Markenberichte und das Interview mit unserem Partner Project Floors

 

UZIN BIETET MEHR

 

Arturo - Vielfalt in Design und Funktionalität

 

codex - Schnelle Abdichtungs- und Verlegesysteme für Fliesen

 

PROJECT FLOORS - Hochwertige LVT-Designbodenbeläge

Uzin bietet mehr!

Uzin, die größte Marke der Uzin Utz Group, ist seit über 60 Jahren ein Inbegriff für professionelle Produkte und Know-how rund um die Verarbeitung von Boden und Parkett. Egal ob Bodenbeläge kleben, Parkett verlegen oder Untergründe auf- und vorbereiten sowie Estricharbeiten – die Devise bei allem, was Uzin tut, lautet: „Wir stehen unseren Kunden zur Seite und helfen ihnen, erfolgreich zu sein.“ 


Das Herzstück des Campus bilden drei Sporthallen, die zu 95 % dem Nachwuchs- und Breitensport zur Verfügung stehen. Die größte Halle bietet Platz für 500 Zuschauer, zwei der Hallen haben eine direkte Verbindung zum Fitnesscenter, das sich über drei Etagen erstreckt. Im sechsstöckigen Turm sind Büros mit Tagungs- und Konferenzräumen untergebracht. Hier kamen LVT-Beläge in trendiger dunkler Kieferoptik aus der floors@work Kollektion von unserem Partner in der Bodenbelagsindustrie Project Floors zum Einsatz, außerdem Nadelvlies und hochflorige Teppichböden. Das Know-How in Sachen Verlegesysteme lieferte die Marke Uzin.

Essen und trainieren mit Donaublick

Der Erhalt eines Großteils des bestehenden Bewuchses macht den Orange Campus zum „Green Campus“. Landschaftsbezug auf drei Ebenen und bodentiefe Verglasungen verbinden innen und außen. Somit können Sportler und Besucher beim Essen und Trainieren die Aussicht auf Park und Fluss genießen.

Mit Athletic Lab, Sauna- und Wellnessbereich bietet das Fitnesscenter mit seinen rund 1.100 m² Profis und Gästen diverse Trainings- und Entspannungsmöglichkeiten. Den idealen Boden für den Fitnessbereich mit den Umkleiden bilden die strapazierfähigen und ansprechenden Vinyl-Designböden von Project Floors, verlegt mit dem nicht wasserlöslichen 1-K-Hybridklebstoff UZIN KE 68. Die pflegeleichten Planken überzeugen mit exzellenten Gebrauchseigenschaften und einem authentischen Holzdesign in heller Eiche – analog zum Holzboden auf dem Basketballfeld, der allerdings mit einem für diese Ansprüche gerechten Nassbett-Dispersionsklebstoff UZIN KE 66 verklebt wurde. In den Chefbüros verleiht das kontraststarke Design in edler dunkler Kiefernholzoptik ein modernes, apartes Erscheinungsbild, das zudem robust, leicht zu reinigen, für Allergiker geeignet, schonend für die Gelenke und fußwarm ist. „Wir waren von Anfang an bei den Besprechungen dabei und konnten aus der gesamten Produktpalette von Uzin mit auswählen“, erklärt Thomas Rang von Parkett- und Fußbodentechnik Rang aus Blaustein, dessen Team die komplette Untergrundvorbereitung und fachmännische Verlegung der Bodenbeläge durchführte. „Wir wissen, dass die Verlegewerkstoffe zuverlässig und schnell sind – auf kleinen wie auf großen Flächen."

Terminbaustelle in Corona-Zeiten: Uzin und Project Floors ein starkes Team

Große Flächen, viele Stockwerke, enge Terminpläne, mehrere Gewerke: Die Zeit war knapp, denn durch die schwierige Baustellensituation nach dem Lockdown waren die Bodenarbeiten verzögert, doch der Einzugstermin stand fest. Daher mussten die Flächen schnell begehbar sein und zuverlässig trocknen. So wurde in Abschnitten von 1.000 m² gearbeitet. Nach dem Schleifen und Grundieren des Estrichs wurde die Spachtelmasse angemischt und über das Gerüst und die Fensteröffnungen in die jeweiligen Bereiche gepumpt. Dabei musste schnell vorgegangen werden, damit die Spachtelmasse nicht fest wurde. Die spannungsarme und somit äußerst fließfähige Zementspachtelmasse UZIN NC 160 begünstigte eine rasche Verarbeitung auf großen Flächen. „Ein planebener Untergrund ist besonders für die Verlegung von elastischen Designbelägen wichtig“, bestätigt Sven Noffke, Key Account Manager von Project Floors. „Die Optik des Bodens ist immer nur so gut wie der Untergrund.“ Nach einem Tag war die Spachtelung begehbar und nach zwei Tagen waren auf rund 400 m² Vinylplanken verlegt. 

Laufstrecke, LVT oder Teppichboden – auf die professionelle Verlegung kommt es an

Eine weitere Besonderheit war die 240 Meter lange Indoor-Laufbahn, die als Galerie um die große Halle verläuft. Für die schubfeste Verlegung des Gummi-Sportbodens experimentierte das Team der Bodenverlegung und wählte einen Systemaufbau mit Parkettklebstoff. Die Betonfertigteile wurden zunächst grundiert, dann die Betonfugen mit dem harten UZIN-Universalklebstoff verbunden und schließlich die ganze Fläche gespachtelt. Anschließend wurden zwei Lagen des Sportbelags verklebt und der Boden abschließend mit dem transparenten Lack RZ Turbo Protect Zero, ebenfalls aus dem Hause Uzin Utz, versiegelt.

Zusätzlich unterstützte Uzin mit seinem extrem scherfesten Textilklebstoff bei der Verlegung von über 1.000 m2 Nadelvlies und hochflorigen Teppichböden in den Konferenzräumen. Sein schnelles Anzugsvermögen und eine hohe Früh- und Endfestigkeit waren auf der Terminbaustelle von großem Nutzen.

„Wir haben mit unterschiedlichsten Produkten gearbeitet – nach einem detaillierten Bodenspiegel für die gesamte Nutzfläche – und die Bodenarbeiten pünktlich abgeschlossen“, erklärt Thomas Rang. „Nur weil ich weiß, dass die Produkte von Uzin Utz funktionieren, war die sichere termingerechte Ausführung im Campus zu bewältigen.“ Dies gilt auch für die Spachtelmasse, die das Team auf die Baustelle pumpte und auf über 5.000 m2 zu einem ebenen Untergrund verarbeitete.

Bildmaterial (v.l.n.r.): 1-6 Uzin Utz Group/Project Floors, 7-8, 11 Uzin Utz Group, 9-10 Roland Halbe, 12 BBU'01

Vielfalt in Design und Funktionalität

Funktionalität und Design, dafür stehen die Bodenbeschichtungen von Arturo – eine Marke der Uzin Utz Gruppe. Die lösemittelfreie Produktpalette reicht von Verlaufbeschichtungen in verschiedenen Ausführungen über farbige oder farblose Versiegelungen bis Mörtelböden und Einstreubelägen. Vor allem das große Angebot an Farben und individuellen Designs macht Arturo-Böden unverwechselbar. Die Kunstharzböden von Arturo eignen sich sowohl für Renovierungs- als auch Neubauprojekte und sind vielseitig einsetzbar. 


Die Umsetzung konnte starten, nachdem Verein, Landessportbund, Investoren und die Städte Ulm und Neu-Ulm sich über Anforderungen, Dimensionen, Finanzierung und Standort geeinigt hatten. In nur 20-monatiger Bauzeit entstand direkt am Donauufer das Eigentum des Ulmer Basketballvereins BBU’01, das drei Trainingshallen, ein Foyer mit Fan-Shop, Innen- und Außengastronomie, ein Fitnesscenter inklusive Sauna- und Wellnessbereich auf drei Etagen sowie Büros, Tagungs- und Konferenzräume auf sechs Etagen umfasst. In einem frei zugänglichen Outdoor-Sportpark gibt es Freiflächen für Basketball, Fitness und Yoga. 

1.800 m2 Unikat und Designboden in BBU-Orange mit Clubmotto ‚WE ARE ONE’

Ein weiteres Highlight ist das Restaurant mit bodentiefen Fenstern und Blick auf die Donau. Von hier zieht sich der markante anthrazitfarbene Arturo-Designboden ‚Dark Move’ im zweifarbigen Betonlook über alle Verkehrsflächen – inklusive Flure und Treppenpodeste – bis zum Restaurant und Shop. Ziel war es, große Flächen durchgängig und fugenlos zu gestalten – in einer attraktiven Optik und mit besten funktionalen Eigenschaften. Dies schaffen die Arturo-Beschichtungen, denn sie sind rissüberbrückend, unempfindlich im täglichen Gebrauch und bietet hohen Gehkomfort. Zunächst kam der hellere Ton auf die Fläche und wurde mit dem Rakel geglättet. Im Anschluss applizierte das Beschichterteam in Handarbeit die dunkle Farbe. Ergebnis ist eine dynamische, leicht wolkige Oberflächenstruktur mit sogenanntem Flame-Effekt, der die Flächen zu einem echten Unikat machen. „Wir haben vor Ort getestet und genau diese Farbkombination in diesem Design hat überzeugt“, so der Architekt. 

Eine seidenmatte Versiegelung ergänzt die Designbeschichtungen als abschließende Schutzschicht. Sie bietet die nötige Rutschhemmung und sorgt dafür, dass die Oberflächen im gesamten Campus hygienisch sind und ihre schöne Optik lange behalten. Die Böden sind dadurch leicht zu reinigen, flüssigkeitsdicht und strapazierfähig, außerdem sind sie trittschallreduzierend und UV-stabil – wichtige Eigenschaften in stark frequentierten Bereichen und im Restaurant mit den großen Glasfronten. Arturo PU-Beschichtungen sind zudem emissionsarm und mit dem AgBB-Siegel zertifiziert. „Dies ist gut in Räumen, in denen sich regelmäßig Menschen aufhalten“, betont Jens Zubke, Arturo Verkaufsleiter.

Eyecatcher im Foyer ist die Arturo PU-Beschichtung in der Clubfarbe Orange. Vor dem Sportlereingang markiert sie die knapp 24 m2 große Sponsorenwand ‚Wall of Fan’, auf der sich 699 Spender im imposanten Schriftzug ‚We are one’ namentlich verewigt haben. 

Insgesamt wurden auf den Flächen des Orange Campus 3,6 Tonnen Grundierung, 5,4 Tonnen Verlaufsbeschichtung und 400 kg Versiegelung der Marke Arturo  verarbeitet.

Bildmaterial (v.l.n.r.): 1-4 Uzin Utz Group, 5 BBU'01, 6-8 Roland Halbe

Schnelle Abdichtungs- und Verlegesysteme

Codex steht für Dynamik, Innovation und Qualität. Als Tochterunternehmen der Uzin Utz AG produziert und vertreibt Codex innovative Komplettsysteme von Fliesen- und Fugenmörtel bis hin zu Spezialprodukten zur Untergrundvorbereitung am Standort Ulm. Dank der hochwertigen Produktsysteme steht die Marke Codex für das professionelle Verlegen von Fliesen und Natursteinen. Das Unternehmen wendet sich gezielt an ausgebildete, qualifizierte Top-Fliesenleger und stärkt so das traditionelle Handwerk. Daraus ergibt sich ein hoher Qualitätsanspruch, den Codex sich zur Prämisse gemacht hat. Hervor kommen Produkte, die zu den Spitzenreitern auf dem deutschen Markt zählen. 


Unsere Verlegesysteme von Codex wurden auf insgesamt 2.800 m2 Boden- und Wandfläche eingesetzt – im Bereich der Reihenduschanlagen, des Wellnessbereichs und der gewerblich genutzten Küche. Die Arbeiten umfassten das gesamte Spektrum des Fliesenlegens von den Estricharbeiten über Grundierung, Abdichtung, Verlegung bis zur Verfugung. Die besonderen Herausforderungen der Baustelle waren zum einen die schlechten klimatischen Bedingungen, da die Heizanlage im Haus noch nicht in Betrieb und die Gebäudehülle unverschlossen war. Zum anderen lag ein zeitkritischer Terminplan vor. Hinzu kamen höchste Anforderungen an Funktionalität und Gestaltung von Boden und Belägen. Codex hatte die Expertise, passende Schnellprodukte zu liefern und den Architekten in Fragen der Abdichtung und bei der Wahl der passenden Produkte für die herrschenden Bedingungen und Ansprüche zu beraten. Viel Know-how und eine gute Abstimmung von Planern, Handwerkern und Fachberatern von Codex unterstützten die perfekte und pünktliche Ausführung. „Die breite Produktpalette von Codex liefert für alle Anforderungen die passenden zertifizierten Produkte“, bestätigt Daniel Schneider von Rösch Fliesen.

Wellness- und Duschbereich mit fachgerechter Abdichtung, Estrichlegung und Dünnbettmörtel

Im Wellnessbereich und den anschließenden Umkleidekabinen sowie in der Großküche war ein verformungsfreier, feuchtebeständiger Estrich aufgrund der späteren hohen Belastung und Nutzung notwendig. Von Codex empfohlen und schließlich verlegt wurde ein Schnellzement der Schwestermarke Uzin. Dieser eignet sich ideal für die Herstellung von extrem formstabilen, praktisch schwundfreien Estrichen – ohne Risse, Aufschüsselungen oder Randabsenkungen. Vor allem aber garantiert er die taggenaue Austrocknung und gibt Handwerkern und Architekten absolute Planungssicherheit – wichtig bei eng getakteten Baustellen.

Die fachgerechte Abdichtung der zu verlegenden Boden- und Wandflächen musste zügig und verlässlich funktionieren. Aufgrund eines möglichst schnellen Baufortschritts und des hohen Sicherheitsversprechens entschied man sich für den Einsatz der wasserundurchlässigen, rissüberbrückenden Abdichtungs- und Entkopplungsbahn codex Hydrostop. Das Material ist sehr emissionsarm, für wohngesundes Bauen geeignet und dient der zuverlässigen Abdichtung feuchtigkeitsbeanspruchter Untergründe in Duschanlagen im Wohn-, Gewerbe- und Industriebereich. Verklebt wurde die Abdichtungsbahn codex Hydrostop auf dem Untergrund mit einem schnellen und flexiblen Dünn- und Fließbettmörtel von Codex. Er ermöglichte die Weiterarbeit bei der Abdichtung von Anschlüssen an Abläufen, Rinnen und Stößen bereits nach zweieinhalb Stunden. Die großformatigen Fliesen und somit der größte Teil der Flächen wurden mit dem schnell erhärtenden, hoch flexiblen Dünn- und Fließbettmörtel mit kristalliner Wasserbindungcodex RX 8 verlegt. Alle Produkte wurden in ihrer Anwendung optimal aufeinander abgestimmt und ermöglichten einen schnellen Baufortschritt.

Großküche

„Kurze Wege“ heißt die Devise auch für den Gastronomiebereich. Hier können Sportler und Besucher mit Blick auf Park und Fluss gesunde Ernährung und Gemeinschaftsgefühl genießen. Bei den baulichen Anforderungen für moderne Großküchen ist eine sorgfältige Abdichtung eine Grundvoraussetzung. Dabei müssen die Verlegewerkstoffe wasserfest und fettresistent sein und sowohl hohen mechanischen als auch chemischen Belastungen durch Reinigungsmittel standhalten. Außerdem spielen Gebäudeschutz und Hygienevorschriften eine große Rolle. Aufgrund der Nutzung der Küche liegt im Orange Campus entgegen der Normung kein hochbelasteter Bereich vor. In Abstimmung mit dem Planer und dem Bauherren erfolgte die Abdichtung als Sonderkonstruktion mit codex Hydrostop und einer zementären Verklebung und Verfugung. Die eingesetzten Codex-Produkte sowie die verwendeten Dichtbänder und weiteres Zubehör sind für diesen Einsatz konzipiert und erfüllen alle Anforderungen.

Nach dem Einbringen des schwundarmen und formstabilen Schnellestrichs UZIN SC 980 konnte dank der raschen und zuverlässigen Trocknung bereits nach zwölf Stunden die Codex-Grundierung zum Einsatz kommen. „Eine zuverlässige Belegreife ist bei eng getakteten Baustellen sehr wichtig“, so Michael Säle vom Uzin Verkaufsteam. „Der Estrich muss unabhängig von den bauklimatischen Bedingungen trocknen.“ Abgedichtet wurde an Wand und Boden wie zuvor im Wellness- und Duschbereich mit der Abdichtungs- und Entkopplungsbahn codex Hydrostop und den entsprechenden Formteilen, bevor schließlich die Wandfliesen und rutschfesten Bodenfliesen verlegt wurden. Die Entscheidung des Fugenmaterials fiel schließlich auf den hoch belastbaren Zement-Fugenmörtel codex Resist, dessen hohe Widerstandsfähigkeit ausschlaggebend war für die in einer Großküche chemische und mechanische Belastung der Fugen.

Bildmaterial (v.l.n.r.) : 1-10 Uzin Utz Group, 11-12 Roland Halbe

PROJECT FLOORS - Hochwertige Designbodenbeläge

Seit 20 Jahren stehen der Belagshersteller PROJECT FLOORS und die Uzin Utz Group in einer festen Geschäftsbeziehung. Jüngst haben sich beide Firmen am regionalen Bauprojekt Orange Campus beteiligt und gestalteten gemeinsam einige Flächen. 

Beide Unternehmen pflegen seit jeher einen wertvollen und zukunftsorientierten Austausch. Im Rahmen unserer Unternehmensstrategie PASSION 2025 streben wir im Besonderen innerhalb der Stoßrichtung PRODUCTS & SERVICES danach, die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden und Industriepartner zu analysieren, zu verstehen und schließlich mit passenden Produkten und Lösungen auf diese einzugehen. 

Geschäftsführer Zoran Stopar gab in seinem Interview Einblicke in das Unternehmen, die dort gelebten Werte sowie in die zukunftsorientierten Produkte und Dienstleistungen.

Vielen Dank, Herr Stopar, für Ihre interessanten Antworten! Wir freuen uns auf viele gemeinsame Projekte. 


Lieber Zoran Stopar, 

1. PROJECT FLOORS ist führender Hersteller von LVT-Designbelägen und genießt am Markt einen erstklassigen Ruf. Welche Meilensteine waren in der Unternehmensgeschichte von knapp über 20 Jahren entscheidend für diese erfolgreiche Entwicklung?

Schon seit der Gründung durch Markus Dünkelmann im Jahre 1999 war PROJECT FLOORS immer ein Spezialist für LVT-Designbeläge. Die konsequente Erweiterung unseres Sortiments von der ersten „Edition 1“ Kollektion zum heutigen Angebot mit Nutzschichten von 0,2-0,8 mm und verschiedenen Verlegesystemen hat uns im Markt den guten Ruf eingebracht, dass man bei uns am besten aufgehoben ist, wenn es eben um diese Bodengattung geht. Denn bei allen Erweiterungen sind wir spezialisiert geblieben und fokussieren uns in jeglicher Hinsicht darauf. Das respektiert der Kunde, denn Verlässlichkeit und Fachkompetenz sind häufig mehr wert als der letzte Cent am Angebot. Auch unsere zuverlässige Lieferfähigkeit durch große Lagerkapazitäten war immer und ist insbesondere jetzt in der Krise ein Vorteil, den viele Kunden zu schätzen wissen.

2. Für welche Werte steht und lebt PROJECT FLOORS?

Neben den hohen Qualitätsansprüchen an unser Produkt, steht PROJECT FLOORS für Partnerschaft und Service. Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit sind die Säulen, auf denen wir unsere Geschäftsbeziehungen aufbauen. Daraus entstehen langjährige Partnerschaften, die für beide Seiten einen Mehrwert bedeuten. Viele unserer Partnerschaften bestehen bereits seit der Firmengründung vor mehr als 20 Jahren und beziehen sich nicht nur auf unsere Kunden, sondern auch auf Bereiche wie Logistik und Dienstleistung. Der Servicegedanke umfasst für uns nicht nur die transparente Beratung in Bezug auf unser Produkt, sondern die Begleitung unserer Partner und Kunden von der Konzeption bis zur Fertigstellung eines Objektes.

3. Seit wann arbeitet PROJECT FLOORS mit Uzin Utz zusammen und was zeichnet diese Zusammenarbeit besonders aus?

Uzin Utz zählt ganz sicher zu den oben genannten langjährigen Partnerschaften. Unsere Zusammenarbeit besteht seit mittlerweile 20 Jahren – so lange, wie es PROJECT FLOORS gibt. Wir empfehlen die Produkte von Uzin Utz, weil sie hochwertig sind und perfekt mit unseren Belägen funktionieren. Wir schätzen den hohen Entwicklungsstand der Uzin Utz Produkte und die vielfältige wechselseitige Unterstützung. Beide Unternehmen pflegen einen wertvollen und zukunftsorientierten Austausch und wir sind froh, mit Uzin Utz einen starken Partner an unserer Seite zu haben.

4. Unsere Unternehmensstrategie bis 2025 lautet PASSION (Leidenschaft). Was bedeutet Leidenschaft für PROJECT FLOORS - im Hinblick auf Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner?

Auch wir hatten passion als Leitwort (passion for floors) in unserem Jubiläumsjahr 2019. Das umfasst zum einen unser Bekenntnis zu unserem Produkt. Wir sind überzeugt von Designboden und den nahezu endlosen Möglichkeiten, die dieser Belag mit sich bringt. Wir haben uns nicht ohne Grund spezialisiert und bieten ausschließlich LVT in unserem Sortiment. Zum anderen steht passion natürlich für (positive) Emotionen. Wir machen das, was wir tun mit Freude und identifizieren uns als Menschen mit sowohl dem Unternehmen PROJECT FLOORS als auch dem Produkt, das wir vertreiben. Diese Begeisterung bei unseren Mitarbeitern ist die Basis sowohl für ein authentisches Marketing als auch einen erfolgreichen Vertrieb.

5. PROJECT FLOORS sieht sich selbst als zukunftsorientierter Anbieter von LVT-Designbelägen. Welche Faktoren zahlen hierauf ein? Welche Rolle spielt das Thema Nachhaltigkeit dabei?

Wir sind ständig in Bewegung. Wir überprüfen, was wir tun und verbessern es, wenn nötig. Wir machen nicht blind jeden Trend mit, aber wir sind doch auch schon oft Trendsetter gewesen. Ein Beispiel: Als alle Marktbegleiter immer größere Planken auf den Markt brachten und damit den XXL-Trend befeuerten, hielten wir mit unseren Fischgrätplanken dagegen. Diese kleinen Planken ermöglichen beispielsweise die Fischgrätverlegung, die zum damaligen Zeitpunkt gerade eine Renaissance erlebte. Heute haben die meisten Anbieter kleine Planken für Designverlegungen im Sortiment. Auch waren wir 2013 einer der ersten Hersteller, die vollständig auf Phthalat-haltige Weichmacher verzichtet haben – heute gang und gäbe.

Der Klimaschutz ist uns ein Anliegen. Regelmäßig ermitteln wir die Werte für den CO² Ausstoß beim Schiffs-, Straßen- und Zugverkehr und kompensieren diesen, indem wir Projekte der Non-Profit Organisation PRIMAKLIMA unterstützen (zuletzt Wiederaufforstungsprogramme von Regenwald im Amazonasbecken).

Nachhaltigkeit umfasst aus unserer Sicht zum einen natürlich, die Natur im Blick zu behalten, aber eben auch ein qualitativ hochwertiges Produkt zu bieten, das hält, was es verspricht. Wir begegnen der Wegwerfgesellschaft mit Designboden, der bei fachmännischer Verlegung und der richtigen Pflege viele, viele Jahre schön ist. Wir geben in der Konsequenz bis zu 20 Jahre Garantie.

6. Neben Qualitätsprodukten wird "Services" bei Project Floors groß geschrieben - ein Beispiel sind Ihre diversen digitalen Plattformen wie das "Magazin" oder jüngst bodengutgemacht.de. Welche Facetten hat für Sie der Dienstleistungsgedanke und welche Bedeutung hat Digitalisierung hierbei?

Wie oben bereits gesagt, sehen wir uns als Partner unserer Kunden. Dies beinhaltet, dass wir uns über den Vertrieb hinaus Gedanken machen, wie wir unsere Partner unterstützen können. Über unsere diversen Kanäle hinweg – und dazu zählen neben unserem Blog und der Plattform bodengutgemacht.de u.a. auch unsere Social-Media-Kanäle – bieten wir Informationen und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme und des Austauschs. Die zunehmende Digitalisierung macht da auch vor uns nicht halt. Im Gegenteil: Wir sind hier insbesondere natürlich durch die aktuelle Situation in der Pandemie ständig dabei, neue - digitale - Wege der Warenpräsentation und des Kontakts zu unseren Kunden zu entwickeln. Aber alles hat seine Grenzen. Unser Produkt lebt von der persönlichen Inaugenscheinnahme. Seine authentische Optik und vor allem Haptik ist digital kaum zu vermitteln. Daher wird die persönliche Beratung immer unser bevorzugter Weg bleiben. Nicht zuletzt, weil das Geschäft auch von der Menschlichkeit und der Sympathie des Gegenübers profitiert. Am Ende machen Menschen das Geschäft.

7. Sie sprachen eben Ihre im Dezember 2020 gelaunchte Plattform bodengutgemacht.de an. Erzählen Sie uns davon - wie kam es zu dieser Idee und wen sprechen Sie damit an?

Die Plattform bodengutgemacht.de setzt eigentlich exakt das um, was wir wichtig finden. Hier werden Fachverleger und Endkunden zusammengebracht. Diesen Service haben wir auch schon vor dem Launch der Plattform geboten, indem wir am Telefon Empfehlungen ausgesprochen haben. Die zunehmende Digitalisierung zu nutzen und hier eine einfache Lösung anzubieten, wie Anbieter und Kunde unkompliziert zusammenkommen können, war also eigentlich nur eine logische Konsequenz. Für die langjährigen PROJECT FLOORS Verlegepartner ist bodengutgemacht.de eine nützliche Plattform, um auch ohne umfangreiche eigene Internetpräsenz in der digitalen Welt gefunden zu werden. Die treuen Partnerschaften, die wir seit Jahren pflegen, sind für uns Anlass, die Verleger mit einem zusätzlichen und kostenfreien Service zu unterstützen und das Geschäft aus dem Internet zurück in den lokalen Handel zu holen. Über eine einfache Suche mit Eingabe der Postleitzahl erhält der interessierte Endkunde drei Fachbetriebe in seiner Nähe genannt. Alle teilnehmenden Partner verfügen über einen eigenen Showroom, in dem unsere Bodenbeläge optisch und haptisch erlebt werden können.

8. Welchen Mehrwert bietet Uzin Utz Group dem Markt Ihrer Meinung nach im Bereich Digitalisierung?

Uzin Utz betreibt schon seit vielen Jahren aktiv und erfolgreich den Digitalisierungsprozess und reagiert früh auf Entwicklungen im Markt und Bedürfnisse der Kunden. Mit der Digitalisierungsstrategie will man zukunftsfähig bleiben und dabei die Mitarbeiter mitnehmen, um diesen am Ende die Arbeit zu erleichtern. Damit geht der Konzern als gutes Vorbild vorneweg und bietet anderen – auch kleineren Unternehmen wie PROJECT FLOORS – Orientierungshilfen. Schließlich müssen sich alle Unternehmen weiter entwickeln und lebenslang lernende Systeme bleiben. Auch im Social Media Bereich ist Uzin Utz mit seiner Mehrmarkenstrategie gut aufgestellt und wir freuen uns sehr, dass wir mit dem gemeinsamen Projekt OrangeCampus eine Gelegenheit haben, auch auf diesen Kanälen unsere Zusammenarbeit auszubauen.

9. Worin sehen Sie die Stärken und Vorteile von Uzin Utz als Komplettanbieter für Bodensysteme?

Die Stärken von Uzin Utz beruhen vor allem auf der Kompetenz, der Zuverlässigkeit und der Innovationskraft im gesamten Systemaufbau. Vom Untergrund bis zur Belagsoberfläche finden sich die passenden Lösungen. Uzin Utz gelingt es immer wieder, perfekt aufeinander abgestimmte Produkte zu entwickeln, wobei das Ergebnis weit mehr ist als die Summe aller Teile. Dass man dabei auch kreative und manchmal zunächst unkonventionell anmutende Lösungen anbietet, passt sehr gut auch zu unserem eigenen Denken und Handeln. Der dabei stattfindende gleichermaßen professionelle und sympathische Austausch macht die Kooperation für beide Partner so wertvoll und erfolgreich.

10. Der Orange Campus war jüngst ein gemeinsames Bauprojekt von PROJECT FLOORS und der Uzin Utz Group. Was macht diese Kombination auf der Baustelle aus?

Unsere Produkte sind in der Entwicklung optimal aufeinander abgestimmt und ermöglichen eine haltbare und hochwertige Bodenlösung. Klebstoffe und Spachtelmassen aus dem Hause Uzin bilden damit die perfekte Grundlage für unsere Designbodenbeläge. So konnte auch im Orange Campus mit den Produkten aus unseren beiden Unternehmen ein geeigneter und qualitativ hochwertiger Beitrag zu der eindrucksvollen Raumgestaltung der Räumlichkeiten geleistet werden.


Bildmaterial (v.l.n.r.): 1-2 Uzin Utz Group/Project Floors, 3-4, 6, 8Project Floors/Krischer Fotografie, 5,7 Roland Halbe

Für den ausführlichen Fachartikel kontaktieren Sie uns gerne!

Tanja Peter

Head of Corporate Communications & Marketing
Telefon: +49 731 4097-4729

E-Mail schreiben

Silvia Oster

Corporate Communications
Telefon: +49 731 4097-4751

E-Mail schreiben