Uzin Utz Aktiengesellschaft
Uzin Utz AG

3. Juni 2013 / Produkte , Unternehmen

Erstes nachhaltiges Bodensystem

Zukunftsorientierte Produktentwicklung

Die Uzin Utz AG, Komplettanbieter für Bodensysteme, ist richtungsweisend in der Entwicklung ökologischer und emissionsarmer Produkte und nachhaltiger Unternehmensführung. Ihre Kompetenz und Vorreiterrolle stellt sie nun mit dem ersten Verlegesystem der Bodenbelagsbranche unter Beweis, das nach nachhaltigen Kriterien entwickelt wurde. Es besteht aus der Grundierung Uzin Terraprimo 10, der Spachtelmasse Uzin Terraplan 20 und dem Klebstoff Uzin Terracoll 30 und ist ab Mai 2013 im Handel erhältlich. Durch die Auswahl neuer Rohstoffe und durch ein neues Verpackungskonzept wird eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes erreicht.

Bereits in den 1980er-Jahren startete die Uzin Utz AG als erstes Unternehmen der Branche mit der Entwicklung lösemittelarmer Klebstoffe. Inzwischen gibt es unter der Marke Uzin in Deutschland ausschließlich lösemittelfreie Produkte. Viele sind mit Umweltzeichen wie Der Blaue Engel oder Emicode EC 1 Plus ausgezeichnet. Und auch in puncto Nachhaltigkeit zeigen die Ulmer Flagge: Unter anderem mit ihrem Neubau für For-schung und Entwicklung, der nach den Kriterien der Deutschen Gesell-schaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) errichtet wurde, und mit der Erstelllung der ersten Umweltproduktdeklarationen (EPD) für Verlegewerkstoffe.

Schutz des gesamten Lebensraums
Während bei den ersten lösemittelfreien Klebstoffen vor allem die Gesundheit des Handwerkers im Vordergrund stand, war es bei den emissionsarmen und wohngesunden Produkten der 1990er-Jahre bereits auch die der Endverbraucher. Heute geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter und zielt mit dem ersten nachhaltigen Bodenverlegesystem, der Uzin Terra-Line, auf den Schutz des gesamten Lebensraums. „Mit dem neuen System wollen wir unseren Beitrag zur CO2-Einsparung leisten“, erklärt der Nachhaltigkeitsbeauftragte der Uzin Utz AG, Dr. Michael Zieger. Ohne Einbußen in der technischen Performance der Produkte wurde in Grundierung und Spachtelmasse der Anteil synthetischer Rohstoffe reduziert, im Klebstoff wurden mehr nachwachsende Rohstoffe eingesetzt. Durch neue Verpackungsarten wie der Bag-in-Box konnte weiteres CO2 reduziert werden. Auf einer Fläche von ca. 1.000 m2 Boden können im Vergleich zu einem herkömmlichen Verlegesystem rund 180 kg CO2 eingespart werden.

Uzin Terra-Line: Grundierung, Spachtelmasse und Klebstoff
Neben der rezeptiven Weiterentwicklung des Produktsystems wurde auf die ökologische und nachhaltige Verpackung größten Wert gelegt. Bei der Grundierung Uzin Terraprimo 10 reduziert der stabile, wiederverschließbare Kunststoffbeutel in einer Kartonaußenverpackung (Bag-in-Box) den Kunststoffabfall gegenüber einem herkömmlichen Kanister um mehr als 70 Prozent. Außerdem ist Terraprimo gebrauchsfertig, schnell trocknend und sehr ergiebig. Wie die anderen Produkte der Terra-Line ist die Grundierung lösemittelfrei, sehr emissionsarm, gekennzeichnet mit dem Emicode EC 1 Plus und dem Blauen Engel nach RAL-UZ 113. Die besonders nachhaltige Dispersionsgrundierung eignet sich zur Vorbehandlung von saugfähigen, mineralischen Untergründen vor dem Spachteln und kann an Wand und Boden im Innenbereich angewendet werden.

Bis zu 70 Prozent verbesserte CO2-Bilanz beim Dispersionsklebstoff
Die besonders nachhaltige Spachtel-, Ausgleichs- und Nivelliermasse
Uzin Terraplan 20 ist für die nachfolgende Verlegung sämtlicher Boden-beläge geeignet. Durch den Level Plus Effekt verfügt sie über einen extrem guten Verlauf und eine sehr glatte Oberfläche, die zur Reduzierung des nachfolgenden Klebstoffauftrags beiträgt. Sie weist eine um fast 15 Prozent verbesserte CO2-Bilanz gegenüber vergleichbaren Uzin-Spachtelmassen auf und wird im 20-kg-Sack aus ungebleichtem Papier angeboten. Der besonders nachhaltige Dispersionsklebstoff Uzin Terracoll 30 für Textil- und Linoleumbeläge lässt sich leicht aufstreichen und zeigt bereits nach kurzer Zeit ein ausgeprägtes Fadenbild sowie eine hohe Anfangs- und Endfestigkeit. Durch den vermehrten Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen in Verbindung mit einer optimierten Verpackung – im Eimer aus 100 Prozent recyceltem Kunststoff – weist Uzin Terracoll 30 eine um rund 70 Prozent verbesserte CO2-Bilanz auf als vergleichbare Uzin-Dispersionsklebstoffe.

Neu: Terra-Line mit Nachhaltigkeits-Datenblatt und Uzin ECO ID
Mit dem neuen nachhaltigen Verlegesystem führt Uzin zudem erstmals die Uzin ECO ID ein, die nachhaltige Uzin-Produkte und -Systeme zukünftig vergleicht und bewertet. Diese ökologische Identität soll dem Handwerker eine bessere Orientierung im Produktsortiment in Bezug auf Nachhaltigkeitskriterien geben. Außerdem wird zusätzlich zu den Produktdatenblättern ein Nachhaltigkeits-Datenblatt eingeführt. Dieses enthält Informationen zu Emissionen in den Innenraum (VOC), zur Ökobilanz und zu Fakten für die Gebäudezertifizierung beim nachhaltigen Bauen nach DGNB und LEED. Es steht zum Download bereit und kann auf Anfrage zugeschickt werden. Für alle drei Produkte des Systems wird eine EPD erstellt.

6 MB /  ZIP

280 KB /  PDF

Marc Lunkenheimer

Ansprechpartner Presse

Fax:

0731 4097-454729

Uzin Utz Aktiengesellschaft

Länder & Sprachen

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.
Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.