Uzin Utz Aktiengesellschaft
Uzin Utz AG

22. Januar 2018 / AG_News

Uzin Utz AG bezieht Mitarbeiter in Digitalisierungsstrategie ein

Käpsele gesucht!

Unter dem Motto „Käpsele gesucht“ rief Thomas Müllerschön, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG, seine Kolleginnen und Kollegen dazu auf, an einem internen Ideen-Wettbewerb zur digitalen Transformation teilzunehmen. Prämiert wurde die beste Idee, die bestehende Prozesse durch den Einsatz digitaler Technologien optimiert. Gewonnen haben diesen Wettbewerb Darko Halapa, Silvia Oster und Dennis Erdmann mit Ihrer Idee zu einem digitalen HR-Cockpit, das Prozesse in der Personalabteilung automatisieren soll. Das Team konnte sich mit ihrer Idee den Hauptpreis des Wettbewerbs sichern: eine Reise ins Silicon Valley nach San Francisco. Der Preis wurde anlässlich der diesjährigen Kick-off-Veranstaltung der Uzin Utz AG im Wiley-Club am 18. Januar in Neu-Ulm verliehen.

Die Gewinner-Idee setzt klar auf Prozess-Optimierung: Eine digitale Personalakte soll als Verbindungspunkt für verschiedenste, bereits existierende Plattformen dienen. Daraus resultieren ein verbessertes Informationsmanagement, systematisierte Weiterbildung und individuelle Reportings. „Viele analoge Prozesse, die momentan in der Personalabteilung anfallen, werden durch das HR-Cockpit digitalisiert und dadurch erheblich vereinfacht, beschleunigt und transparent für die Personalabteilung, die Führungskraft und den Mitarbeiter“, erklärt Darko Halapa die Idee, stellvertretend für das Gewinnerteam. „Wir gehen davon aus, dass wir durch die Digitalisierung solcher Prozesse die Kolleginnen und Kollegen in der Personalabteilung erheblich entlasten.“

80 Teilnehmer mit über 40 Ideen

Die digitale Transformation ist in aller Munde. Die Uzin Utz AG hat sich im vergangenen Jahr intensiv der Aufgabe gewidmet, diesen Wandel aktiv zu gestalten. Thomas Müllerschön, Vorstandsvorsitzender der Uzin Utz AG, erkannte hierbei insbesondere, welches kreative Potenzial in der Mitte der Belegschaft selbst steckt. „Ich freue mich über diese Einstellung und das Engagement. Dieses möchte ich weiter fördern“, so Müllerschön. Der interne Ideen-Wettbewerb der Uzin Utz AG „Käpsele gesucht!“ war geboren. Die Kolleginnen und Kollegen waren bis zum Ende des vergaenen Jahres dazu aufgerufen, sich gemeinsam mit anderen zu 2- bis 3-köpfigen Teams zusammenzuschließen und ihre Idee(n) zur digitalen Transformation einzureichen. Insgesamt nahmen etwa 80 Mitarbeiter an dem Wettbewerb teil und reichten über 40 Ideen ein.

Mitarbeiter der Uzin Utz AG in Digitalisierungsstrategie mit einbezogen

„Wir messen der digitalen Transformation hohe Priorität in der Strategie des Unternehmens bei“, resümiert Thomas Müllerschön. „Es ist uns dabei aber wichtig, dass alle Kolleginnen und Kollegen diesen Prozess mittragen und aktiv mitgestalten. Denn nur so erreichen wir größtmögliche Akzeptanz unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, was die Digitalisierung zu einem Erfolg werden lässt.“ Der Ideen-Wettbewerb „Käpsele gesucht!“ stellte ein entsprechendes Beteiligungsformat dar. Die hohe Teilnehmerzahl und die vielen eingereichten Ideen sprechen für den Erfolg dieser Maßnahme.

 


 

Über die Uzin Utz Gruppe

Die Uzin Utz Gruppe, Ulm ist mit über 1.100 Mitarbeitern und einem Konzernumsatz von 295,8 Mio. Euro (2017) führend in der Entwicklung und Herstellung von Produkten und Maschinen für die Bodenverlegung. Die bauchemischen Produktsysteme für die Verlegung von Bodenbelägen aller Art bis hin zur Oberflächenveredelung sowie die Maschinen für die Bodenbearbeitung werden von den Konzernunternehmen nahezu alle selbst entwickelt und hergestellt und unter den international erfolgreichen Marken Uzin, Wolff, Pallmann, Arturo, codex und RZ weltweit vertrieben. Als Systempartner des Handwerks, von Planern, Architekten und Bauherren widmet sich Uzin Utz seit über 100 Jahren der Aufgabe, Endkunden wie Verarbeiter in allen Bereichen der Bodenverlegung professionell zu unterstützen. Weitere Pressemitteilungen unter www.uzin-utz.de

Uzin Utz Aktiengesellschaft

Länder & Sprachen

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.
Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.