Haben Sie Fragen?

Wir helfen gerne.

[UU Germany] Kontakt-Flyout

Beratung

Uzin Utz Zentrale

E-Mail Support

Standorte

Uzin Utz in Ihrer Nähe

Anfahrt

Dieselstraße 3
89079 Ulm
Uzin Utz AG

Haben Sie Fragen?

Wir helfen gerne.

[UU Germany] Kontakt-Flyout

Beratung

Uzin Utz Zentrale

E-Mail Support

Standorte

Uzin Utz in Ihrer Nähe

Anfahrt

Dieselstraße 3
89079 Ulm

Bilanzpressekonferenz Uzin Utz AG: Uzin Utz Gruppe mit sehr erfolgreichem Geschäftsjahr 2005 – Erstmals wieder Impulse aus deutschem Markt – Dividende steigt

Die Uzin Utz AG, Ulm, führend in der Entwicklung und Herstellung von chemischen Systemprodukten für die Fußbodentechnik und Maschinen für die Bodenbearbeitung, blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2005 zurück. Sowohl im Umsatz als auch im Ergebnis konnten im Konzern deutliche Zuwächse erzielt werden. Trotz weiterhin schwachen Märkten verlief die Strategie des profitablen Wachstums erfolgreich, besonders im Ausland. Erstmals seit einer Reihe von Jahren legte auch das Geschäft in Deutschland wieder leicht zu. Der Umsatz im Konzern stieg um rund 14 Prozent, von 121,9 in 2004 auf 138,5 Mio. Euro. Das Konzern-EBITDA stieg um über 32 Prozent oder 3,9 Mio. Euro auf 16,1 Mio. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des Konzerns stieg um rund 44 Prozent von 6,7 auf 9,6 Mio. Euro. Vorstand und Aufsichtsrat des Unternehmens werden der Hauptversammlung vorschlagen, eine, ebenfalls um 44 Prozent, von 0,52 auf 0,75 Euro, erhöhte Dividende je Aktie auszuschütten.

Dr. H. Werner Utz, Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär der Uzin Utz AG, sagte: "Seit mehreren Jahren setzt sich nun der stabile Aufwärtstrend unseres Unternehmens fort. Sicher – wir agieren in weiterhin sehr schwierigen Märkten. Aber wir haben uns nicht nur frühzeitig richtig aufgestellt, wir haben auch Jahr für Jahr unsere Schlagkraft weiterentwickelt. Wir haben die Kosten im Griff, hören unseren Kunden zu und betreiben eine sehr aktive Strategie des Zukaufs passender Gesellschaften. Dies zahlt sich für die gesamte Gruppe aus. Wir können mit voller Überzeugung feststellen, dass wir uns von der negativen Branchenkonjunktur in wichtigen Bereichen zuverlässig losgelöst haben."
Die Uzin Utz Gruppe bilanzierte im Geschäftsjahr 2005 erstmals nach den internationalen Rechnungslegungsstandards IFRS. Auch die Vorjahreszahlen wurden hierbei an die internationalen Vorschriften angepasst.

Im Geschäftsjahr 2005 stieg der Konzernumsatz von im Vorjahr 121,9 auf 138,5 Mio. Euro. Der Umsatz in Deutschland stieg hierbei von 56,9 auf 63,7 Mio. Euro. Der Auslandsanteil am Umsatz im Konzern lag unverändert bei rund 54 Prozent, stieg aber absolut von 65 Mio. Euro im Vorjahr auf 74,8 Mio. Euro. Insbesondere die Uzin Utz AG, die JP Coatings GmbH sowie die Gesellschaften in der Schweiz, Großbritannien, Tschechien und in Frankreich konnten sehr positive Geschäftsverläufe verzeichnen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit des Konzerns stieg um rund 44 Prozent von 6,7 auf 9,6 Mio. Euro. Das Konzernergebnis nach Steuern erreichte 6,3 Mio. Euro; im Vorjahr lag es bei 4,7 Mio. Euro. Das Konzernergebnis je Aktie erreichte 1,49 Euro nach 1,19 Euro im Jahr zuvor.

Die Zahl der Mitarbeiter stieg vor allem infolge der Veränderungen im Konsolidierungskreis auf rund 660 nach rund 610 im Vorjahr. Zusätzlich wurde 29 (27 im Vorjahr) jungen Menschen eine Ausbildung ermöglicht. Rund 400 Mitarbeiter waren im Inland, rund 260 Mitarbeiter im Ausland für den Konzern tätig. Die Personalkosten stiegen von 30,5 auf 33,8 Mio. Euro, wobei sie in Relation zum Umsatz rückläufig waren.

Die Materialaufwandsquote sank von 44,1 Prozent auf 43,9 Prozent. Die Investitionen lagen nach 17,1 Mio. Euro im Vorjahr bei 16,3 Mio. Euro im Jahr 2005.

Für 2006 und die Folgejahre äußert sich Vorstandschef Utz erstmals seit vielen Jahren deutlich zuversichtlich: "Unsere Gesellschaften im Ausland liefern hervorragende Ergebnisbeiträge. Dies gilt auch für die in den letzten Jahren übernommenen Gesellschaften. Damit greift gleichzeitig unsere Strategie, das intelligente Systemangebot für die Fußbodentechnik sinnvoll zu ergänzen. Wir sind daher optimistisch, auch 2006 Umsätze und Ergebnis weiter steigern zu können. In den kommenden Jahren bis 2011 halten wir eine Steigerung des Umsatzes bei gleichzeitiger entsprechender Ertragssteigerung bis auf über 200 Mio. Euro für erreichbar."

Für 2005 wird der Hauptversammlung eine Dividende von 0,75 Euro je Stückaktie nach 0,52 Euro im Vorjahr vorgeschlagen. Die Gesamtausschüttung beläuft sich damit auf 3,2 Mio. Euro. Die Ausschüttungsquote liegt bei rund 51 Prozent.

Uzin Utz AG

Germany

Bitte beachten Sie, dass Sie je nach Auswahl des Landes auf die Webseite unserer jeweiligen Gesellschaften vor Ort geführt werden.Dem Impressum der jeweiligen Zielseite können Sie den zuständigen Ansprechpartner entnehmen.